Wir sind umgezogen: Neue Wohnung ist altersgerecht und barrierearm

Manch einer hat sich gewundert, weshalb auf unserer Seite in den letzten Monaten so wenig neues zu sehen war. Wir hatten uns eine Kraftanstrengung vorgenommen und sind umgezogen.

Nach 31 Jahren in einem Haus, das inzwischen viel zu groß für uns geworden war, war für uns die Zeit gekommen umzuziehen. Wir entschlossen uns, eine Wohnung zu nehmen, um Gartenarbeit und Pflege einer 300 qm großen Immobilie zu entkommen. Allerdings brachte die Verkleinerung drei Fragen mit sich: Was sollte mit all unseren Sachen passieren: Behalten, zwischenlagern, weitergeben oder wegwerfen? Wenn man nur ein Drittel dessen, was man hat, behalten kann, werden die anderen Alternativen sehr wichtig. Familienleben, Berufsleben, Hobbies- alles hatte Spuren hinterlassen. Es ist schön, wenn Sachen noch genutzt werden können, allerdings aufwendig, sie an die Interessenten zu bringen. Wir konnten die Chance nutzen, Ballast abzuwerfen.

Auch wenn das meiste geschafft ist und wir nun wieder mehr Zeit für anderes haben: Es bleibt noch viel zu tun, Denn die zwischengelagerten Sachen müssen auch sortiert werden.

Wir freuen uns aber, ein Haus für eine junge Familie freigemacht zu haben, die wiederum ihre kleinere Wohnung einem Nachmieter übergeben konnte, so dass einige Menschen eine für ihre Lebenssituation bessere Wohnung gefunden haben.

Wir haben für uns die Frage nach dem Wohnen im Alter sicher richtig beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.